Home

Herzlich Willkommen auf meiner Homepage



image-8048221-02A11W3B.jpg


René Gallati
Komplementärtherapeut / Naturheilpraktiker TEN 
ärztl. dipl. Masseur
Dorntherapeut

Aktuelle Praxis-Information zur Covid-19 Situation (Corona-Virus)

Die Praxis ist ab dem 27.April 2020 wieder geöffnet nach den vorgaben für Hygienekonzept des BAG sowie meines Berufsverbandes.

er sich Krank fühlt und die typischen Symptome wie Fieber, Husten, Gelenkschmerzen, Verlust von Geruchs- und Geschmacksempfinden und Atembeschwerden hat, bleibt bitte zuhause und folgt den Richtlinien des BAG. Ihnen ist dringend die Selbstisolation und die Kontrolle durch einen Arzt zu raten.

Zur Beachtung:

  • Im Wartezimmer ist der Abstand von 2 Metern einzuhalten.
  • In der Praxis sind ausschliesslich Begleitpersonen zugelassen. Diese müssen sämtliche Hygieneregeln ebenfalls befolgen.
  • An der Empfangstheke hat es Desinfektionsmittel und dieses muss bei eintreten in die Praxis zwingend benutzt werden.
  • Klient*innen, die eine Hygienemaske tragen wollen, können dies tun. Für das Besorgen der Masken sind sie selber verantwortlich.


Tipp:
  • Bei ersten Symptomen von Kratzen im Hals können Sie Cistus52 Lutschtabletten nehmen (nicht präventiv nehmen, eine Packung pro Person reicht aus). Sie wirken anti-viral und unabhängig von der aktuellen Virus Version, umarmen quasi den Virus und machen ihn so unschädlich.


  • Sonnenhut (Echinacea purpurea)-Präparate:
    In Studien konnte gezeigt werden, dass Sonnenhutpräparate die Komplikationen einer “normalen” Grippeinfektion reduzieren können. Ob das auch für die Komplikationen, die das Coronavirus auslöst, gilt, ist nicht bekannt, aber da es keine Alternative gibt, ist dies zumindestens einen Versuch wert.
  • ​​​​​​​​​​​​​​Geraniumwurzel (Pelargonium sidoides)-Präparate: 
    in Studien konnte eine antivirale (auch gegen Coronaviren), immunmodulierende und antibakterielle Wirkung gezeigt werden.
  • Zimtrinde (Cinnamomum ceylonicum):
    hat in in-vitro-Untersuchungen eine antivirale Wirkung gegen Coronaviren gezeigt.
  • Süssholzwurzel (Glyzyrrhiza glabra):
    hat in in-vitro-Untersuchungen eine antivirale Wirkung gegen Coronaviren gezeigt
  • Ingwer (Zingiber officinale)
    hat in in-vitro-Untersuchungen eine antivirale Wirkung gezeigt, ausserdem hat er eine immunmodulatorische Wirkung.
  • Aromaöl Raumspray (Raumdesinfektion)
    Die verschiedenen Aromatischenöle wirken antibakteriell, antiviral, stark auswurffördernd, schleimlösend, entkrampfend. (Ob das auch für die Komplikationen, die das Coronavirus auslöst, gilt, ist nicht bekannt, aber da es keine Alternative gibt, ist dies zumindestens einen Versuch wert.)

    ​​​​​​​
​​​​​​​Bei weitere Fragen und Beratungen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

​​​​​​​Neues aus der Praxis

Dunkelfeld-Vitalblutanalyse (Prof. Enderlein)

Die Vitalblutmikroskopie ist eine Blutanalyse die eine Information über die körperliche Gesamtsituation darstellt. Das Blut zirkuliert innerhalb einer Minute im ganzen Körper und kann so Informationen über den Zustand einzelner Organe, Organsysteme und Körperregionen und eventuelle Störungen vermitteln.

Wir erhalten auf diesem Weg Informationen über bestehende Dispositionen (Konditionierungen), über das alles entscheidende Milieu des Körpers, über funktionelle Störungen einzelner Organe und über pathogene Veränderungen des Blutes. Der Vorteil dieser Methode ist, dass sie die Probleme schon im Ansatz erkennen lässt, schon bei geringen funktionellen Störungen und lange, bevor sie sich definitiv morphologisch im Körper manifestieren.

Mit Hilfe der Dunkelfeldmikroskopie kann man ein klares Bild der Ausgangssituation des Patienten machen und kann den Therapieverlauf jederzeit beobachten und kontrollieren. Dabei interessiert die Symptomatik erst im weiteren Verlauf der Therapie. Zuerst wird das Krankheitsgeschehen so weit wie möglich an der Wurzel erfasst. In der Mehrzahl aller Fälle löst oft schon die unspezifische Sanierung des Blutmilieus die vielfältigsten Krankheitsprobleme. Ob dies chronische- oder auch degenerative Erkrankungen sind, spielt hier keine Rolle, wie z.B. Allergien, Migräne, Zystitis (Blasenentzündung), Leberschädigungen, Magenprobleme, Herzkreislaufprobleme (Thrombosen, Durchblutungsstörungen, Hypertonie, Anämien, Venenleiden, Krampfadern, Hämorrhoiden, Embolien, Herzinfarkt usw.) oder tuberkulinische Konstitutionen wie Lungenerkrankung, Bronchitis, Asthma, Arthrosen, Rheuma, Morbus Bechterew, Knochen Erkrankungen, Lymphknotenerkrankungen, Urogenitaltrakt und der Keimdrüsen, chronische Pankreatitis, Multiple Sklerose, Hautprobleme, Zysten, Endometriose, Borreliose, Warzen, benigne und maligne Tumore. Bei vielen Krankheitsbildern ist es wichtig das man zuerst mit einer Ausleitung über den Darm beginnt, dies dauert ca. 45 Tage und anschliessend werden weitere Behandlungen angesetzt, wenn es noch nötig ist.

Für die Blutanalyse benötige ich nur einen Tropfen frisches Blut und dieser wird unter dem Dunkelfeldmikroskop betrachtet (Sie sehen es auf einem externen Monitor) und dies wird mit Ihnen Punkt für Punkt besprochen. Die Analyse dauert ca. 1 Std.

Der Name Dunkelfeld kommt daher, dass der Hintergrund dunkel sein muss und man sieht durch die Lichtreflexionen der einzelnen Zellen wie z.B. Erythrozyten, Leukozyten, Granulozyten, Filiten (fibrinogene Ausfällungen im Serum), Thrombozytenaggregation, Symplast, Bakterien, Harnsäurekristalle usw. wie die Beschaffenheit des Blutmilieu ist und kann davon Beschwerden ableiten.

Die Behandlungen werden mit Isopathischen Mitteln (Isopathie = heilen mit Gleichem) angewendet. D.H. Durch Gabe (SANUM-Mittel) von niedervalenten, apathogenen Wuchsformen des Endobionten (Aspergillus niger und Mucor racemosus), werden die höher entwickelten, pathogenen Wuchsformen der Mikrobe veranlasst, sich wieder in eine nicht mehr krankmachende Form zurück zu entwickeln. Die niedervalenten Formen vereinigen sich mit den höhervalenten. Damit wird das Symbiosegleichgewicht wieder hergestellt.

Wenn ich Ihr Interesse geweckt haben sollte, stehe ich Ihnen für weitere Fragen gerne zur Verfügung.


Tel.:           
Mobile:     
EMail:       
Internet:   
+41-43-499 70 79
+41-79-375 77 81
info@praxistiefenau.ch
​​​​​​​www.praxistiefenau.ch
René Gallati
Komplementärtherapeut / Heilpraktiker TEN
Zolliker Strasse 57 
8702 Zollikon
Aktualisiert am: 31.08.2019